Navigation und Service

Umsetzung der Evaluierung der GDI-DE auf der Zielgeraden

Datum 27.08.2018

Im Jahr 2015 hat das Lenkungsgremium GDI-DE nach 10-jähriger, erfolgreicher Tätigkeit beschlossen, seine Organisation und seine Strukturen zu evaluieren. Damit verknüpft war insbesondere auch die Zielstellung, der zunehmend angespannten Ressourcenlage im Zuge stetig neuer Herausforderungen u.a. mit Blick auf die INSPIRE-Umsetzung Rechnung zu tragen. Effizienz und Effektivität sämtlicher Veranlassungen des Lenkungsgremium GDI-DE standen auf dem Prüfstand. Den Beschluss finden Sie hier. Das gesamte Vorhaben wurde durch eine Steuerungsgruppe unter Federführung Bayerns sowie Mitwirkung von Baden-Württemberg, Brandenburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Thüringen sowie des Bundes und der Koordinierungsstelle GDI-DE begleitet. Im Ergebnis sind 53 Handlungsempfehlungen festgehalten worden, die u.a. die Fortschreibung der Verwaltungsvereinbarung GDI-DE im Jahr 2017 beeinflusst und zu einer verbesserten Finanzausstattung der GDI-DE geführt haben. Vielfältige maßgeblich organisatorische Maßnahmen bedürfen noch der Umsetzung. Die o.g. Steuerungsgruppe hat diese in München am 21. August 2018 abschließend strukturiert und potentiellen Federführern zur weiteren Umsetzung zugeordnet. Noch in diesem Jahr möchte der Vorsitz des Lenkungsgremiums GDI-DE, das Land Brandenburg, die zur finalen Umsetzung der Evaluierungsergebnisse notwendigen Weichenstellungen gemeinsam im Lenkungsgremium GDI-DE vornehmen. Die Befassung des Gremiums mit dem Abschlussbericht der SG Evaluierung ist daher in der Herbstsitzung geplant. Die Steuerungsgruppe Evaluierung GDI-DE ist überzeugt, einen maßgeblichen Beitrag zur Optimierung der GDI-DE geleistet zu haben. Letztlich kommt dieser der föderalen Gemeinschaft insgesamt zu Gute.

Diese Seite

© 2017 - Bundesamt für Kartographie und Geodäsie, Richard-Strauss-Allee 11, 60598 Frankfurt am Main

  • RSS

Zur Datenschutzerklärung und zum Impressum