Navigation und Service

Die GDI-DE auf der INTERGEO 2017

Datum 18.10.2017

Auf der diesjährigen INTERGEO in Berlin beteiligte sich die Koordinierungsstelle (Kst.) GDI-DE als Mitaussteller am Stand des BKG.

Die Kst. GDI-DE nutzte auch dieses Jahr wieder die Fachmesse für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement mit über 18.000 Besuchern zum regen Informationsaustausch und effektiven Wissenstransfer. Das breit gefächerte Besucherspektrum setzte sich aus Vertretern der Verwaltung, der Wirtschaft und Wissenschaft, verschiedenen EU-Verbänden und Institutionen, sowie privaten Personen zusammen.
Die Besucher interessierten sich überwiegend für die GDI-DE, die INSPIRE Umsetzung und das Geoportal.de im Allgemeinen. Spezielle Fragen zu den nationalen technischen Komponenten der GDI-DE, wie die GDI-DE Registry, die GDI-DE Testsuite oder der Geodatenkatalog.de wurden ebenfalls häufig gestellt. Bereits am ersten Messetag der INTERGEO durfte die Kst. GDI-DE Klaus Vitt, Staatssekretär im Bundesministerium des Inneren, nach seiner Eröffnungsansprache „Datenschutz und Datensicherheit“, als Gast begrüßen.
Frau Beate Lohmann, Leiterin der Abteilung O für „Verwaltungsmodernisierung; Verwaltungsorganisation“ im Bundesministerium des Innern, informierte sich am zweiten Tag intensiv über Neuigkeiten in der GDI-DE. Im Gespräch wurde das Geoportal.de mit der „Karte des Monats“ zu den Veranstaltungsorten der INTERGEO seit 1872 präsentiert.

Staatssekretär Klaus Vitt informiert sich bei GDI-DE Vorsitzenden Lothar Sattler, BKG und DVW Präsidenten Prof. Dr.-Ing. Hansjörg Kutterer sowie GI-Abteilungsleiter Martin Lenk über die GDI-DEStaatssekretär Klaus Vitt informiert sich bei GDI-DE Vorsitzenden Lothar Sattler, BKG und DVW Präsidenten Prof. Dr.-Ing. Hansjörg Kutterer sowie GI-Abteilungsleiter Martin Lenk über die GDI-DE

Zusätzlich fanden am GDI-DE Stand am Mittwoch, den 27.09.2017, zwei Expertengespräche statt. Zum einen standen der GDI-DE Vorsitzende Lothar Sattler sowie der stellvertretende Vorsitzende Rolf-Werner Welzel Interessierten für Interviews zur Verfügung. Zum anderen bot die Kst. gemeinsam mit dem Betrieb der GDI-DE ein Expertengespräch zum Thema „Namensräume in der GDI-DE“ an.

Herr Tim Balschmiter informiert beim Expertengespräch am GDI-DE Stand über NamensräumeHerr Tim Balschmiter informiert beim Expertengespräch am GDI-DE Stand über Namensräume

Über den Stand hinaus engagierte sich die GDI-DE bei verschiedenen Podiumsdiskussionen und mit diversen Vorträgen. So bereicherte am Dienstag, den 26.09.2017, Frau Ina Schicktanz die Diskussion zum Thema Open Data und am Mittwoch, den 27.09.2017, erörterte Frau Dr. Anja Hopfstock die Umsetzung der INSPIRE-Richtlinie mit Blick auf die Versorgungswirtschaft. GDI-DE Vorsitzender Lothar Sattler referierte am Donnerstag, den 28.09.2017, über die Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung im Kontext der INSPIRE Umsetzung. Im Anschluss gab Frau Nicole Heinrich einen Einblick in die Berliner Erfahrungen des Betriebs einer Geodateninfrastruktur mit offenen Geodaten.

Die nächste INTERGEO findet vom 16. - 18. Oktober 2018 in Frankfurt am Main statt.

Diese Seite

© 2017 - Bundesamt für Kartographie und Geodäsie, Richard-Strauss-Allee 11, 60598 Frankfurt am Main

  • RSS