Navigation und Service

Taunus oder Wetterau: In welcher Landschaft befinde ich mich?

Landschaften in der Bundesrepublik Deutschland

Landschaftsnamen sind im Volksmund gebräuchliche Namen, deren Herkunft naturbezogener, historischer, wirtschaftlicher oder anderer Art sein kann. Landschaften werden hier als ein umgrenzter oder umgrenzbarer größerer oder kleinerer Ausschnitt aus der Erdoberfläche mit einem eigenen Namen aufgefasst. Im Gegensatz zu politischen Einheiten (z.B. Gemeinde, Kreis), deren Grenzen durch amtliche Vermessung eindeutig und rechtlich festgelegt sind, bestehen für Landschaften in der Regel keine präzisen sondern nur unscharfe, rechtlich nicht festgelegte Begrenzungen.

Karten

Landschaften – Namen und Abgrenzungen

Thematisch bearbeitet vom Ständigen Ausschuss für geographische Namen (StAGN) auf Grundlage der Topographischen Karte 1 : 1 000 000 des Bundesamts für Kartographie und Geodäsie

Quelle: https://sgs.geodatenzentrum.de/web_flowServer/kshop?step=lk750&action=show&expand_PR=true&expand_lk750=true

Textband zur Karte

Herbert Liedtke: Namen und Abgrenzungen von Landschaften in der Bundesrepublik Deutschland, 3. Auflage 2002, 156 S., Band 239 in der Reihe „Forschungen zur deutschen Landeskunde“, Deutsche Akademie für Landeskunde, Selbstverlag, ISBN: 3-88143-050-4.

Internet: http://www.deutsche-landeskunde.de

Aussagekraft der Daten

Die in der Karte dargestellten Abgrenzungen sind in den meisten Fällen lediglich als „Grenzsäume“ anzusehen, in deren Bereich die Zugehörigkeit einzelner Flächen zu einer bestimmten Landschaft nicht verbindlich abgeleitet werden kann.

Diese Seite

© 2017 - Bundesamt für Kartographie und Geodäsie, Richard-Strauss-Allee 11, 60598 Frankfurt am Main

  • RSS

  Datenschutz